Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule Ziesar

An der Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule in Ziesar findet eine kontinuierliche und in sich aufbauende Beruf- und Studienorientierung bis zur Klasse 10 statt.
Besonders für die Berufsorientierung ist zu berücksichtigen, dass sich die Schule in einer strukturschwachen Region befindet und in der näheren Umgebung überwiegend kleinen mittelständischen Unternehmen ansässig sind.
Durch die zeitliche Organisation des Schulalltags im Ganztagsbetrieb, hat sich die Schule Freiräume geschaffen, um den 372 Schülerinnen und Schülern aus über 30 Orten der Bundesländer Brandenburg und Sachsen-Anhalt vielfältige Aktivitäten zur individuellen Berufswahlkompetenzentwicklung anbieten zu können. Dazu zählt die Arbeit mit dem Berufswahlpass, Potenzialanalysen, der Besuch von Berufsmessen ebenso wie das Praxislernen. Es besteht ein ausgewogendes Verhältnis von Theorie und Praxis.

Die Schule hat in den letzten Jahren erfolgreich einen großen Pool an kooperierenden Unternehmen aufgebaut und kann eine hohe Vermittlungsquote bei den Schulabgängern aufzeigen.
Viele Unternehmen sind bereit Schülerinnen und Schüler für das Praxislernen in Betrieben aufzunehmen. Das Praxislernen in Betrieben nach VV BStO 2016 ist im Jahrgang 8 im 1. Schulhalbjahr wöchentlich und im Jahrgang 9 im 2. Schulhalbjahr im Block organisiert. In allen beteiligten Fächern werden Noten vergeben.

Die Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule Ziesar ist mit dem Berufswahl-SIEGEL „Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung“ ausgezeichnet.

Der nachfolgende Link gibt einen genaueren Einblick in das Praxislernkonzept der Schule.

Steckbrief Praxislernkonzept Thomas-Muentzer-OS-Ziesar| .pdf (211 KB)